State-administered death is always a greater horror than any other by virtue of the methodical reasoning that precedes it. French philosopher Albert Camus wrote that "capital punishment is the most premeditated of murders". "The United States' concept of justifiable homicide/Executions in criminal law stands on the dividing line between an excuse, justification and an exculpation. In other words, it takes a case that would otherwise have been a murder or another crime representing intentional killing, and either excuses or justifies the individual accused from all criminal liability or treats the accused differently from other intentional killers.

www.DeathRow-USA.com

All Names A - Z

HOME

People Not on Death Row

www.deathrow-texas.com

General facts about the Capital Punishment// Die Todesstrafe in den USA 

Fakten zur Todesstrafe(pdf)

Best videos on the theme

Anonym

Books written on Death Row

Contact

Upcoming Executions US
IMPRESSUM and Partner
Info for Friends of Texas Death Row

Commissary – Price List For Polunsky Unit 10.2011

Pictures of Polunsky Unit

Conditions on DR AZ, Ohio

Ohio Executionschedule

Visiting Death House Arizona

Send money to an Inmate via Internet: www.westernunion.com

LINK:  Upcoming Executions
Sign the: Guestbook      

First 150 entries..

Daily Death Row NEWS on the message and discussion board!

*  Drawings

** Articles, Poetry

*** Living on death row

**** Case description

***** Lifestories

*****Books

 

How to send money to an inmate account or write an e-mail:

An Execution Date set

Daniel J. Dougherty  # EK7623

Death Row Pennsylvania  

 

Name of prisoner:

Daniel J. Dougherty EK-7623

SCI-Greene

175-Progress Drive

Waynesburg, PA 15370

 

State of incarceration:

Pennsylvania

What happened?

On August 24, 1985, I lost two boys to a house fire. I was told the fire was suspicious. I was taken in for questioning and released. Years passed by, and the woman that I lived with (at the time this happened) says the man that she thought could have done this to my boys is dead, (he took his own life). Time passes on and I married once more, and Stephen is born, and the marriage breaks down.

In 1998, my ex-wife calls the police and says that I told her that I used gasoline to start the fire, (but lab test say, there was no accelerate present). The Fire Marshal changed his story to fit hers. On the day of

my arrest my ex-wife calls and leaves a message on my sisters answering machine stating: "I know he didn't do this I still love him". This tape disappears after it was given to the Court Appointed Attorney. Then when I find paperwork that proves what was said in the phone call that led to my arrest is a lie, my ex-wife is not used. The Fire Marshal changes his story again and two lying jail house informants are used. The truth does not come out at trial. The Attorney I had, at trial made deals with D.A., I did not know about this.

Now I sit on Death-Row for a crime I did not do or may have not even have happened!!!

 

Name of trial attorney:

Mr. Thomas Q. Ciccone, Jr. Suite 1100

1760 Market. St. Phila., PA 19130

I have written this attorney and called him but it has been to no avail.

My attorney for Direct Appeal to the State Supreme Court (Court Appointed)

Mr. Bernard L. Siegal Suite 1915

1515 Market St. Phila., PA 19102-1929

(215)  751-9830      Fax     (215)  751 1013

I had to file a Motion To Appoint New Appellate Counsel. Mr. Siegal filed a Statement Of Matters On Appeal and did not consult with me excluding many issues.

*note* The Supreme Court sent my Motion to appoint new counsel to Mr. Siegal to handle as he deems appropriate. On May 14,02 I sent letter to Mr. Siegel asking him to file a Motion to withdraw. I've yet to hear from him.

 

May 2004

 

 

Daniel Dougherty  # EK7623

SCI-Greene 

175-Progress Drive 

Waynesburg, PA 15370 USA

 

Name des Häftlings:

Daniel J. Dougherty EK-7623

SCI-Greene

175-Progress Drive

Waynesburg, PA 15370

 

Staat der Inhaftierung:

Pennsylvania

Was ist geschehen?

Am 24 August 1958 verlohr ich zwei Jungs an einen Hausbrand. Mir wurde gesagt, dass das Feuer seltsam war. Ich wurde für eine Befragung mitgenommen und wieder freigelassen. Jahre vergingen und die Frau, mit der ich lebte, als das passierte, sagte, dass der Mann, von dem sie glaubt, dass er das meinen Jungs angetan haben könnte, tot sei (er hat Selbstmord begangen). Die Zeit verging, ich heiratete erneut und Stephen wurde geboren und wieder zerbrach die Ehe.

Im Jahr 1998 rief meine Ex-Frau die Polizei an und erzählte, dass ich ihr gesagt hätte, dass ich Bezin nahm, um das Feuer zu legen (Laborberichte zeigten jedoch, dass kein Brandbeschleuniger benutzt wurde). Der Feuerwehrhauptmann änderte darauf hin seine Geschichte, damit sie mit ihrer übereinstimmt. Am Tag meiner Verhaftung hinterließ meine Ex-Frau eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter meiner Schwester wie folgt: „Ich weiß, dass er es nicht getan hat, ich liebe ihn immer noch“. Diese Kassette verschwand, nachdem sie meinem  Pflichtverteidiger übergeben wurde. Als ich ein Schreiben fand, welches bewies, das die Aussage meine Ex-Frau, die zu meiner Verhaftung führte, eine Lüge war,  wurde die Aussage meine Ex-Frau nicht genutzt. Der Feuerwehrhauptmann änderte seine Geschichte erneut und die Lügen von zwei lügenden „Knackis“ werden herangezogen. Die Wahrheit kommt bei der Verhandlung nicht heraus. Den Verteidiger, den ich bei der Verhandlung hatte, machte einen Deal mit dem Generalstaatsanwalt, von dem ich nichts wusste.

Jetzt sitze ich im Todestrakt für ein Verbrechen, das ich nicht begangen habe und das vielleicht nie geschah!!!

Name des Anwalts bei der Verhandlung:

Mr. Thomas Q. Ciccone, Jr. Suite 1100

1760 Market. St. Phila., PA 19130

Ich habe diesem Anwalt geschrieben und ihn angerufen aber es war erfolglos.

 

Mein Anwalt für das Berufungsverfahren am Bundesgerichtshof (vom Gericht gestellt)

Mr. Bernard L. Siegal Suite 1915

1515 Market St. Phila., PA 19102-1929  

Tel.: (215)751-9830    Fax(215)751 1013

Ich musste erneut einen Antrag für einen Berater stellen. Herr Siegal stellte den Antrag auf  Wiederaufnahme des Verfahrens, und hat viele Dinge ausgelassen, weil er keine Rücksprache mit mir führte.

Notiz: Der oberste Gerichtshof schickte meinen Anwalt für das Wiederaufnahmeverfahren zu Herr Siegal, um es nach Gutdünken zu handhaben. Am 14. Mai 2002 schickte ich einen Brief an Herrn Siegel in dem ich ihn bat, ein Wiederaufnahmeverfahren einzuleiten. Ich habe bis heute nichts von ihm gehört.

 

Mai 2004