State-administered death is always a greater horror than any other by virtue of the methodical reasoning that precedes it. French philosopher Albert Camus wrote that "capital punishment is the most premeditated of murders". "The United States' concept of justifiable homicide/Executions in criminal law stands on the dividing line between an excuse, justification and an exculpation. In other words, it takes a case that would otherwise have been a murder or another crime representing intentional killing, and either excuses or justifies the individual accused from all criminal liability or treats the accused differently from other intentional killers.

www.DeathRow-USA.com

All Names A - Z

HOME

People Not on Death Row

www.deathrow-texas.com

Fakten zur Todesstrafe(pdf)

Best videos on the theme

Anonym

Books written on Death Row

Contact

Upcoming Executions US
IMPRESSUM and Partner
Info for Friends of Texas Death Row

Commissary – Price List For Polunsky Unit 10.2011

Pictures of Polunsky Unit

Conditions on DR AZ, Ohio

Ohio Executionschedule

Visiting Death House Arizona

Send money to an Inmate via Internet: www.westernunion.com

LINK:  Upcoming Executions
Sign the: Guestbook      

First 150 entries..

Daily Death Row NEWS on the message and discussion board!

*  Drawings

** Articles, Poetry

*** Living on death row

**** Case description

***** Lifestories

*****Books

 

How to send money to an inmate account or write an e-mail:
An Execution Date set

 

Bobby Fratta #999189

Polunsky Unit, 3872 FM 350 South, Livingston, Texas 77351 USA

 

 

I've  had "pen-pals" come and go in my life for 8 years now. I seem to attract single women who write to me while in between boyfriends, then dump me as soon as they find someone on the outside. I want and need a FRIEND!... someone willing to get involved with me, and wanting our relationship to endure thru thick and thin. I have an "actual innocence claim" in my appeal, and am working hard at fighting for an acquittal and pardon. Due to the unfortunate corruption in our system, it seems that in order to get true justice it's necessary to take the fight to the public's eye. Therefore, I am needing a friend to help me by at least placing my fight on the internet by typing some of my legal material and other copyrighted information onto a website ASAP. Due to me my very limited funds, stamps and lack of visits, I'm hoping for someone local (Livingston/Houston area)  to get involved with me, and a U.S. resident is definitely preferred. But anyone ANYWHERE would be a blessing!  The sex of a friend not important, nor are looks, age and weight if female.

As for me, I am honest and open and still have a good sense of humor. I have 3 precious children ( who I sadly have no contact with), an A.A. college degree, a good heart, and the drive to fight for justice.

I hope YOU will be my new friend and write to me TODAY!

Your new friend in waiting,

Bobby Fratta

Polunsky Unit, # 999189 

3872 FM 350 South Livingston, Texas 77351 USA

 

Ich sah Brieffreunde kommen und gehen in meinem 8-jährigen Leben hier drin. Es scheint dass ich ledige Frauen anziehe, die zwischen zwei Freunden schreiben und mich fallen lassen, sobald sie jemanden draußen finden. Ich möchte und brauche einen FREUND!... jemand der gewillt ist, sich auf mich einzulassen und ebenso wünscht, dass unsere Beziehung durch dick und dünn geht. Ich gehe gerade

wegen tatsächlicher Unschuld in Berufung und arbeite hart an einem Freispruch und der Begnadigung. Wegen der bedauerlichen Korruption in unserem System scheint es, als ob man den Kampf durch die Öffentlichkeit tragen muss, um wirkliche Gerechtigkeit zu erfahren.

Daher brauche ich einen Freund, der mir in meinem Kampf mindestens damit hilft, meine Gerichtsunterlagen und anderes erlaubtes Infomaterial  zu tippen und so schnell wie möglich ins Internet zu stellen. Wegen meiner geringfügigen Mittel wie Gelder, Briefmarken und wenig Besuchserlaubnis hoffe ich auf jemanden aus der Gegend (Livingston/Houston, Texas), um mir zu helfen, daher ist ein U.S.- ansässiger auf jeden Fall von Vorteil. Aber jeder von IRGENDWOHER wäre ein Segen! Ob männlich oder weiblich spielt bei einem Freund überhaupt keine Rolle. Auch das Aussehen, Alter und Gewicht, sofern es eine Frau ist, spielen keine Rolle.  

Für meinen Teil bin ich ehrlich, offen und habe immer noch viel Humor. Ich habe 3 wundervolle Kinder (die ich traurigerweise leider nicht sehe), einen hervorragenden Collegeabschluss, ein gutes Herz und den Willen, für die Gerechtigkeit zu kämpfen.

Ich hoffe, dass Du mein neuer Freund bist und mir schon HEUTE! schreibst.

Dein neuer Freund erwartet Dich

Bobby Fratta  

 

04.Januar 2004  

 

 

Have a look at his site for information and legal documents: http://www.adam-usa.org/adam/legal.htm

Mr. Fratta's Introduction and Case Overview - Translation/Übersetzung:

 

Bekanntmachung/Fall-Überblick

Mein Name ist Bobby Fratta. Ich wurde in Harris County, Texas verurteilt, weil ich versprach, jemand zu bezahlen, der versprach, jemand anderen zu bezahlen um dann schlussendlich meine Frau umzubringen; und letzendlich wurde ich zum Tode verurteilt.

Nachdem ich meinen College-Abschluss hatte, verkaufte ich Flugscheine über 5 Jahre für die American-Airlines, war tätig als Feuerwehrmann/ Polizist/ Rettungshelfer über 10 Jahre lang. Ich arbeitete bei der freiweilligen Feuerwehr, als Einsatztleiter bei der örtlichen Feuerwehr und als Schatzmeister bei der örtlichen Eigenheim-Organisation. Ich bin der stolzer Vater von 3 wunderbaren Kindern, die ich mit ganzem Herzen liebe. Ich trainierte deren Fußballteam für 3 Jahre, gab Sicherheitstraining für alle Klassen in der Schule, kaufte jährlich Saison-Karten für das Astroworld / Waterworld wo ich sie regelmäßig hinbrachte, war viel dabei in deren Schule und ihren Aktivitäten außerhalb der Schule und hatte sogar großen Spaß daran, ihre Haare zu schneiden. Vor dem Tod meiner Frau hatte ich noch nie Probleme mit dem Gesetz. Ich war ein Vorzeige-Bürger und ein guter Nachbar. Ich habe noch nie vorsätzlich jemanden verletzt und war noch nie gewalttätig, und trotzdem sitze ich hier im Todestrakt in Texas.

Ich war total schockiert, als meine Ehefrau, Farah, plötzlich am 27.02.1992 die Scheidung wollte. Als ich dann verstand, dass es ihr ernst war damit, unsere Ehe und unsere Familiengemeinschaft zu beenden, kämpfte ich sofort um das Sorgerecht für meine kostbaren Kinder. Die Verhandlung wäre erst im Dezember 1994 gewesen. In dieser 3-jährigen Zwischenzeit wurde unser Verhältnis schlecht. Farah versuchte mehrmals, mir fälschliche Zivil- und Rechtsklagen anzuhängen. Sie verweigerte mir die Herausgabe von persönlichen und sentimentalen Dingen, ließ bei mir einbrechen und alles zerwüsten, benutzte unsere Kinder als Pfand, um mich aus der Fassung zu bringen und griff mich sogar vor unseren Kindern an, weshalb sie fürchterlich weinten und ich blutete. Die Kinder litten unter den regelmäßigen Zusammentreffen mit Farah und ich war mental und emotional in einem sehr schwachen Zustand wegen der Täuschungen von Farah kombiniert mit dem Reichtum und Einfluss der Eltern, und all der vielen Stressmomente, die durch sie erfuhr. Es endete damit, dass ich meinem Zorn Luft machte, indem ich jedem der zuhörte, erzählte, dass ich mir wünsche, Farah würde sterben oder umgebracht. (Anmerkung: Ich habe NIE tatsächlich irgendwelche Pläne für ihre Ermordung geschmiedet. Ich war lediglich wütend, wie viele andere, die eine schlimme Scheidung durchmachen. Als Beweis; keiner der Zeugen, die vom Staat in meiner Verhandlung als Zeuge gegen mich aufgerufen wurden, sagte aus, dass ich je so weit ging und tatsächlich Pläne schmiedete.)

Ich war unverständlicherweise ein Verdächtiger, als meine entfremdete Ehefrau am 09.11.1994 getötet wurde, und wurde gleich in der Nacht zum Verhör gebracht. Am nächsten Tag lieferte die Polizei mich der Presse als Schuldigen aus, obwohl ich während des 15-stündigen Verhörs meine Unschuld beteuerte. Ich wurde während des Verhörs wiederholt getreten, geschlagen, ausgehungert (mein Blutzucker sinkt sehr stark ab). Außerdem wurde mir nicht erlaubt zu schlafen und mir wurde nicht erlaubt zu telefonieren. Ich wurde erst 5 ½ Monate später verhaftet und angeklagt.

Viele Gefangenen behaupten, dass sie unschluldig sind. Wir alle wissen, dass das nicht wahr sein kann! Aber dennoch wissen wir, dass es auf einige von ihnen zutrifft. Ich BIN unschuldig. Ich hatte mit dem Tod von Farah NICHTS zu tun, aber natürlich erwarte ich nicht, dass irgend jemand mir glaubt. Daher habe ich die letzten 9 Jahre damit verbracht, zu BEWEISEN, dass mir der Mord ANGEHÄNGT wird.

Ich glaube, dass ich der einzige Todestrakt-Häftling bin, der HUNDERTE von Briefe an Anwälte, Kanzleien, Politiker, Organisationen, Kirchen, verschiedene Medien und sogar die Amerikanische Regierung geschrieben hat, in denen ich darum bat, dass meine 44 Grundrechtsverletzungen wie Polizeigewalt / Verfehlungen des Staatsanwalts / Korruption und Ungerechtigkeit in meinem Fall geprüft werden, um herauszufinden weshalb mir was angehängt wurde. KEINER will eine Untersuchung durchführen. Geschockt erhielt ich von der Amerikanischen Regierung, dem U.S.-Anwaltsbüro und dem F.B.I. die Antwort, worin sie sich weigern, den Fall zu untersuchen! Ich habe auch Briefe mit meiner Liste von Forderungen an den ehemaligen Staatsanwalt von Harris County John B. Holmes, dem gegenwärtigen Staatsanwalt Chuck Rosenthal sogar mehrere, den Oberstaatsanwälten John Cornyn und jetzt Greg Abbot, an den Präsidenten George W. Bush (per Einschreiben) und den gegenwärtigen Gouverneur Rick Perry und seinen Pastor James Mayfield geschrieben. Pfarrer James Mayfield schrieb am 01.12.2003 zurück und bestätigte, dass er meinen Brief an den Gouverneuer Perry erhalten und weitergeleitet hat. Ich habe sogar an die ehemalige First Lady Frau Barbara Bush an ihre Adresse in Houston geschrieben, worin ich sie bat, ihren Sohn aufzufordern, den Fall zu untersuchen und mein Gnadengesuch zu lesen. KEINER hat je zurückgeschrieben. Sogar der Oberste Gerichtshof weigert sich, meinen Fall wieder aufzunehmen oder meine Anmerkungen zu lesen! Ein sehr brisantes Beweisstück, welches in meiner Liste aufgeführ ist, ist in meinem Besitz und niemand möchte es untersuchen; es ist eine Kopie eines Schriftstücks, das von Farah getippt und von ihrem Vater, Syed „Lex“ Baquer, unterschrieben wurde. Und auf diesem Schriftstück ist eine FÄLSCHUNG MEINER UNTERSCHRIFT! Dieses Schriftstück trägt das Datum 12.08.1994; weniger als 3 Monate bevor Farah umgebracht wurde und nur 4 Monate vor unserem bevorstehenden Gerichtstermin. Farah und Lex nutzten dieses Schriftstück, um mir $ 150,000.00 zu stehlen, die ich 3 Monate, nachdem Farah die Scheidung einreichte, für meine Kinder in einer Bank in Übersee angelegt habe. Mit der Unterschrift erteilte Lex eine Vollmacht, mit der er das gesamte Geld in ein persönliches Konto transverieren konnte und dann mein Konto auflöste! Ohne meine Kenntnis hat Farah die Rückzahlungen für unsere Hypothek eingestellt, das Haus in dem sie lebte und welches mir nach der Scheidung zur Hälfte zugesprochen werden sollte. Die Zwangsvollstreckung sollte kurz vor der Verhandlung stattfinden!

Wichtig ist zu bemerken, dass weder Farah noch Lex Staatsbürger der Vereinigten Staaten waren. Daher wäre dem Diebstahl und dem Bankbetrug deren Ausweisung / Abschiebung nach ihrer Haftzeit gefolgt.

Farah nahm zu dieser Zeit Prozak. In ihrer Arzt-Akte wird bestätigt, dass sie das Antidepressiva brauchte, da sie wusste, sie würde das Sorgerecht für ihre Kinder verlieren. Ich weiß nicht, ob sie plante, nach England zurückzukehren, aber als eine Vorsichtsmaßnahme beauftragte ich meinen Anwalt, einen Richterlichen Beschluß zu bekommen, um den Reisepass von Farah bis zu unserer Verhandlung beim Gericht zu hinderlegen. Eines ist jedoch sicher; die tatsächliche Unterschriftenfälschung damit unser Haus Zwangsversteigert wurde, zwei Garagenverkäufe und der Verkauf unsers Autos trotz eines Gerichtsbeschlusses, welcher der Polizei  vorlag und die Falschaussage gegen mich, nach der ich einen Einbruch und Vandalismus nach dem Einbruch begangen haben soll und es machte ihr nichts aus, dass dabei unsere Kinder verletzt werden. Dass sie ihren Reispass vom Gericht zurück forderte und sie ihrem Arzt die Gründe - den Grund, weshalb sie Prozak brauchte, erzählte, sind unbestreitbar Beweise dafür, dass sie genau wusste, dass sie die Kinder verlieren wird, das Haus, etc, und offensichtlich hatte sie einen Plan ausgeheckt um mich und die Kinder abermals zu verletzen!

Als ich das Konto in Übersee eröffnete, gab ich lieber die Adresse des Hauses an, als die Adresse der Wohnung, in der ich vorübergehend lebte. Daher wurden die ganze Zeit über alle Bankunterlagen an Farah geschickt. Routinemäßig bat ich Farah, mir wenigstens Kopien zu überlassen, was sie jedoch nie tat! Also sagte ich kurz vor unserer Verhandlung in Anwesenheit von Lex zu Farah, dass sie besser alle Unterlagen zu unserer bevorstehenden Verhandlung mitzubringen hat, sonst würde ich sie vorladen lassen. Ich konnte die Angst in den Augen von Lex und Farah sehen, als ich das sagte! Nur Gott und Lex wissen, inwieweit Lex darin verwickelt war, aber VIELLEICHT bemerkte er nicht, dass meine Unterschrift von Farah gefälscht wurde, aber nachdem ich ging, hat er Farah damit konfrontiert. Lex, der unehrliche und gierige Geschäftsmann, der seine Millionen in Amerika gemacht hat, ist sicherlich geplatzt wegen des kriminellen Akts, denn ihm war bewusst, dass er alles verlieren wird und noch obendrein ins Gefängnis geht um danach abgeschoben zu werden. Sein Leben war in diesem Moment zerstört. Also entschloss er, sich auf meiner Seite zu stellen, da er fühlte, dass er keine andere Wahl hatte als seinen Plan zu ändern, damit die Bankbeweise von mir nicht vorgebracht werden und zeigen, was sie getan haben. Er musste schnell handeln vor der Gerichtsverhandlung. Tatsache ist, dass Lex und Farah keine Ahnung hatten, dass ich die Bankbeweise längst hatte, obwohl Farah sie mir nie übergab! Aber wenn Lex oder Farah wegen der Angelegenheit auf mich zugekommen wären, hätte ich keine Anklage erhoben und sie hätten keinen neuen Plan aushecken müssen, der letztendlich im Tod von Farah endete, und Farah wäre noch am Leben! Alles, was ich wirklich wollte, war das Sorgerecht für meine Kinder und mein Haus zurück. Und natürlich hätte ich mein Geld zurückgefordert um die Zahlungen für das Haus auf das Laufende zu bringen. Traurigerweise haben Lex und Farah sich jedoch dafür entschieden, noch einen illegalen Zug gegen mich am 09.11.1994 zu starten in der Hoffnung, mich entweder umbringen zu lassen oder mich lange genug ins Gefängnis zu bringen, damit alle drei Anklagen gegen sie verjähren würden. (zu dieser Zeit war die einzige noch zu erhebende Anklage die Unterschriftenfälschung. Diese verjährt am 12. August 2004. Ich habe das dem Harris County Staatsanwalt Chuck Rosenthal vorgetragen, habe ihm eine Kopie des gefälschten Dokuments geschickt. Aber er ist mit Lex befreundet und weigert sich, die Sache zu untersuchen!). Seltsamerweise konnte mich Lex hintergehen, aber aus irgendeinem Grund endete ihr Versuch, mich zu hintergehen, damit, dass Farah starb. Farah verlor ihr Leben, ich verlor meine Kinder und meine Freiheit, meine Kinder haben ihre Mutter und ihren Vater verloren und Lex verlor seine einziger Tochter wegen ihrer sinnlosen, rachsüchtigen und gierigen kriminellen Taten.

Trotzdem einige Menschen glauben, dass Lex tatsächlich plante, Farah umbringen zu lassen, um seine Spuren zu verwischen, möchte ich mir das nicht vorstellen. Ich ziehe es vor zu glauben, dass ihr Tod nicht geplant war. Aber die Tatsache bleibt bestehen, dass Lex vorsätzlich bezeugte, er hätte nichts über das Bankkonto wusste, obwohl er tatsächlich das ganze Geld stahl und alles in seinem Besitz war! Noch erstaunlicher war, dass er behauptete, er hätte mir das Gewehr gab, welches sein 1983 in Farah’s Besitz war. Er behauptete, er bekam es von Farah und gab es mir kurz vor Farah’s Tod, kurz nachdem sie das Geld meiner Kinder gestohlen haben und Farah die Zwangsversteigerung plante, und etwa zur selben Zeit, wo ich Farah damit konfrontierte, dass sie die Bankunterlagen zur Verhandlung mitbringen solle.

Gott, Lex und ich wissen, dass alles eine Lüge ist! Lex hat mir NIEMALS das Gewehr gegeben wie er behauptet. Aber weil das Gewehr angeblich die Mordwaffe ist, bin ich in den unglaublichen Lügen von Lex gefangen! Lex nutzte dieses Gewehr bewusst für sein Lügengerüst ein, denn obwohl es Farah gehörte, war ich derjenige, der es gekauft hat. Farah und Lex wussten beide, dass das Gewehr auf meinen Namen registriert ist! Das Gewehr war ihr Trumpf im Ärmel, womit sie mich hatten für den Komplott in der verhängnisvollen Nacht!

Weil ich unschuldig bin, schaffte ich es, meine Unschuld auch während des Verhörs der Beamten und der Schläge zu bestätigen und nicht das bereitliegende Geständnis unterschrieb, das die Beamten schon vorbereitet hatten. Und deshalb mussten sie mich nach den 15 Stunden des Alptraums und des Verhörs freilassen. Mit meiner Freilassung hat Lex wohl nicht gerechnet. Weil er tatsächlich nicht wusste, dass ich hatte die Information des Übersee-Kontos bereits hatte, machte Lex wie wild alles, dass ich die Information nicht bekommen würde.  Gleich nach meiner Freilassung stellte Lex sicher, dass er die ganze Post aus dem Briefkasten in meinem Haus an sich brachte, dann meine Unterschrift fälschte um mit einem Nachsendeantrag meine ganze Post an seine Adresse weiterzuleiten! Auch mietete er schnell ein großes Umzugs-Auto, um damit in mein Haus einzubrechen! Natürlich nahm er zu allererst meinen Ordner mit den Bankunterlagen an sich! Danach nahm er so viel wie er konnte von meinen Möbeln, bevor ich am Haus eines Nachbarn ankam, den Einbruch beobachtete und die Polizei anrief. Weil Farah gerade einmal 3 Tage vorher starb, hatte ich nicht den Kopf oder den Wunsch, zu meinem Haus zu gehen um es zu sichern. Aber Lex hatte kein Problem damit, einen klaren Gedanken zu fassen um seine Spuren zu verwischen; von der Gier, all meine Möbel aus meinem Haus auszuräumen ganz zu schweigen!

In einem weiteren Versuch, meine Verhaftung zu erwirken, inszinierte Lex eine erfundene Drohung in seinem Geschäft. Die Beamten schikanierten mich auch deswegen, aber ich sagte, sie sollten unbedingt die Person finden, die in seinem Geschäft war, dann würden sie selbst sehen, dass Lex die Person bezahlt hat. Aber bis zum heutigen Tag hat keiner sich je bemüht, herauszufinden, wer der Eindringling war!

Andere Fakten in meinem Fall sind, dass es für mich eine 24-stündige/7 Tage Überwachung gleich nach meiner Freilassung am 10.11.1994 gab. In den 5 ½ Monaten vor meiner Verhaftung bin ich nie geflüchtet, habe nie irgend jemanden bezahlt noch habe ich je irgend etwas getan, dass mich im Entferntesten mit dem Tod meiner Frau in Verbindung bringt. Sie haben sogar absichtlich einige Untercover- Agenten auf mich angesetzt und meine Anrufe auf Band aufgenommen als Beweis für meine Unschuld. Jedes einzelne kleine Beweisstück, das sie in ihrer unbarmherzigen Jagt und Schikane auf mich gesammelt haben, beweist meine UNSCHULD, deshalb ist es ganz natürlich, dass sie die Beweise zurückhalten!

Die beiden, von denen der Staat behauptet, sie seinen die „Mittelsmänner“ und die „Schützen“ in meinem Fall sind ebenfalls hier im Todestrakt. Es ist wichtig zu bemerken, dass beiden ein süßer Deal angeboten wurde, damit sie gegen mich aussagen, aber beide weigerten sich. Nicht nur hat keiner der beiden gegen mich ausgesagt, sondern sie haben beide meinen Anwälten gesagt, dass ich mit der Sache überhaupt nichts zu tun hätte. Mein Anwalt verweigerte uns, die beiden Männer anzurufen, um für mich auszusagen, und offensichtlich war es den Anwälten nicht erlaubt, diese Information an die Geschworenen weiterzugeben! Auch hat der Richter einem Untersuchungsbeamten illegalerweise erlaubt, im Zeugenstand zu behaupten, dass ich die beiden Männer angeheuert hätte. (Notiz: nicht nur, dass das gegen das 6. Recht der Verfassung ist, nachdem wir unsere Ankläger/Zeugen/Komplizen befragen dürfen, sondern jetzt habe ich sogar Beweise dafür, dass die Beamten gelogen haben!). Ich wurde aufgrund der Lügen von Lex und dem Beamten verurteilt!

Wie oben bereits erwähnt, hat der Generalstaatsanwalt mehrere Beweisstücke für meine Unschuld zurückgehalten – und tut es noch. Um nur ein paar davon zu benennen:

1.)           Das Ergebnis des Lügen-Tests, in dem der „Mittelsmann“ wahrheitsgemäß auf jede Fragen mit „NEIN“ antwortete, ob ich in die Sache verwickelt sei.

2.)           Telefongesprächsaufnahmen von unterschiedlichen Leuten und Quellen, die meine Unschuld beweisen, und sogar beweisen, dass der, der tatsächlich Farah erschoss, jemand ganz anderes ist, als der, den der Staat beschuldigt! (Mehr Informationen hierüber im Material auf dieser Website)

3.)           Verschiedene Beweise, dass eine weitere Person am Tatort war, der tatsächlich Farah erschoss, die Details vom Untersuchungsbeamten beinhalten, worin er mit sicherer Hand den einzigen Zeugen hynotisiert hat, damit sie vergisst, dass sie die Person gesehen hat, von der der Untersuchungsbeamte und der Generalstaatsanwalt aus irgend einem Grund behaupten, dass sie nicht existiert! (Glücklicherweise hat diese Zeugin ihr Gedächtnis wieder erlangt und nun stimmt die Aussage mit der vom 09.11.1994 bei der Polizei überein)

4.)           Die ganze nicht aufgezeigte Video-Kassette von meiner Befragung, die zeigt, dass die Untersuchungsbeamten mich geschlagen haben, mir den Anruf mit meinem Anwalt verweigerten, u.s.w.

5.)           Alle Informationen über einen Hauptzeugen für meine Unschuld, der den Anstand hatte, und den Beamten aus freien Stücken alles erzählte, was er über Farah’s Tod wusste, nachdem ich verhaftet wurde. Seine Familie und Freunde sagen, dass er um sein Leben bangte, nachdem er mit den Untersuchungsbeamten sprach. Eine Woche später wurde er tot aufgefunden! Ich habe den Staat aufgefordert, die Unterlagen darüber, was der Mann den Untersuchungsbeamten gesagt hat, herauszugeben. Nicht nur weigert sich der Generalstaatsanwalt, die Unterlagen herauszugeben, sondern sie weigern sich auch, herauszufinden, wer ihn getötet hat!!

Das sind nur einige Beispiele. Mehr Beispiele und Details sind auf dieser Website zu finden.

Meine Verhandlung wurde in einer geschlossenen Verhandlung vom Texas Court of Criminal Appeals abgehalten. (eine nicht öffentliche Verhandlung ist sehr ungewöhnlich!) Ich bin in der 2. Berufung seit 1998. Meine Anwälte mußten im Januar 2003 zurücktreten, sodaß ich seit über einem Jahr ohne Anwalt bin! In diesen 6 Jahren habe ich eine Vielzahl an Briefen geschrieben und Anträgen gestellt, aber meine Richterin weigert sich, überhaupt Notiz von meiner Existenz zu nehmen. Sie verweigerte mir sogar, 2 Anträge von meinen Anwälten zu bewilligen, worin sie im Jahr 1999 den Generalstaatsanwalt anweist, die Beweise freizugeben. Eigentlich sollte ich schon VOR JAHREN vom Gericht freigesprochen werden, und doch sitze ich immer noch in diesem Höllenloch.

Ich klage die Routine, andauernde Korruption und Verfehlungen innerhalb des Harris County Büros des Sheriffs und der Staatsanwaltschaft an. Wahrscheinlich weiß jeder, dass das Sheriff Büro und der Staatsanwaltschaft Hand in Hand arbeiten. Also, wer „polizeit die Polizei“? Eigentlich soll das F.B.I. das tun. Als ich dem F.B.I. schrieb, habe ich Namen genannt, Daten, Zeiten, und Zeugenaussagen für einige meiner Forderungen in separat verschickten Briefen an einen führenden Agent namens Cynthia Rosenthal. Auf meinen zweiten Brief hin erwiderte man mir, dass ihr Büro mich ablehnt. Dann erfuhr ich, dass Cynthia Rosenthal mit Chuck Rosenthal verheiratet ist. Chuck ist der Harris County Staatsanwalt! Es ist kein Wunder, dass ich das F.B.I. nicht dazu bewegen kann, in meinem Fall zu untersuchen.

Als ich nach meiner 15-stündigen Freiheitsstrafen-Alptraum entlassen wurde, waren die Medien hinter mir her. Ich erzählte ihnen, dass ich geschlagen wurde und mir der Anruf an meinen Anwalt verweigert wurde. Danach erhielt ich einen Anruf aus dem Büro des Sheriffs Johnny Klevenhagen, der die Nachricht gelesen hatte, und mich fragte, ob das wahr ist, was ich bestätigte. Offensichtlich hat auch Sheriff Klevenhagen nicht untersucht.

Insgesamt haben somit der frühere Sheriff Johnny Klevenhagen, die Staatsanwälte John B. Holmes und Chuck Rosenthal, der Generalstaatsanwalt von Texas John Cornyn und Greg Abbot, das F.B.I. Büro, Governeur George W. Bush und Rick Perry, Barbara Bush, das Texas Kriminalamt, die U.S. Rechtsabteilung, der U.S. Bundesgerichtshof, sich alle geweigert, meine Belange zum Fall zu untersuchen oder mir zu antworten. Wichtig zu wissen ist, dass alle o.g. plus der amtierende Sheriff, alle Richter und Lex Baquer alle REPUBLIKANER SIND. Noch wichtiger erscheint mir, dass all die Männer und mein Prozeß-Anwalt alle angegliedert sind an die Bruderschaft der FREIMAURER (The Masonic Order/Freemasons).

Wenn irgendjemand, der dies hier liest, denkt, dass Politik und die Bruderschaft keine Rolle in meinem Fall spielen, dann findet BITTE trotzdem jemanden, der meine Behauptungen untersucht, mit der Absicht, sie zu belegen. Ich habe bislang niemanden gefunden.

Wenn mir irgend jemand helfen möchte, mit juristischer- oder Ermittlungsarbeit oder finanzieller Unterstützung, BITTE nehmt direkten Kontakt  mit mir auf oder durch einen Anwalt, oder einem Medienexperten hier im Polunsky Unit. Ich brauche alle Hilfe, die ich bekommen kann, so schnell wie möglich. Ich vermisse es, meine kostbaren Kinder zu versorgen und möchte unbedingt wieder bei ihnen sein.

Für mehr Informationen in meinem Fall, Berufung und Beweisen, lesen sie bitte das verbliebene Material auf dieser Webpage: http://www.adam-usa.org/adam/legal.htm

Vielen Dank

 

Robert ( Bobby ) Fratta #999189

Polunsky Unit, 3872 FM 350 South, Livingston, Texas 77351 USA

© 2001-2006

" Committed to the Fight for HumanRights"

" Dem Kampf um Menschenrechte gewidmet "

 © 2001-2015 established and maintained by Petra Hädrich-Kabacali, Germany and the textes are unsensored and all rights are stringtly reserved by the Inmates

Translations to German: Yvonne Ton 

© Uns liegen die Wünsche zur Veröffentlichung im Original von den Insassen vor und ich bemerke, dass unsere Übersetzungen ins Deutsche (auch die Originalzuschriften und Bilder und Fotos) im Netz kopiert werden. Wir lehnen jede Verantwortung für diese Weiterverwendung ab und der Kopierschutz wird verletzt. 

Bitte beachten Sie zu allen LINKS auf dieser  Seite